lavera Naturkosmetik ist ab sofort klimaneutral und schützt 5.023 Hektar Urwald im Amazonasgebiet

Quellenangabe: obs/Laverana GmbH

lavera Naturkosmetik ist ab sofort klimaneutral und schützt 5.023 Hektar Urwald im Amazonasgebiet

Die Welt befindet sich im Klimastress und die Waldfläche unserer Erde schrumpft zusehends. Seit 1990 sind über 80 Millionen Hektar zurückgegangen*. Darum baut die Naturkosmetikmarke lavera ihr soziales und ökologisches Engagement weiter aus. Als Geschenk an die Natur gleichen lavera und Naturkosmetikhersteller Laverana nun insgesamt 25.000t CO2 Emissionen aus, welche für die klimaneutrale Produkt-Herstellung angefallen sind.

Am 23.11.1987 – genau vor 33 Jahren – wurde die Naturkosmetikmarke lavera von Thomas Haase gegründet. Der Firmengründer war von Anfang an der festen Überzeugung, dass die Natur die einzig wahre Pflege ist. Sein Anspruch: Natur soll man nicht nur fühlen, sondern auch in Zukunft erleben können. Entsprechend visionär und zielorientiert lautete bereits damals die Unternehmensausrichtung: Pflege aus der Natur mit innovativen und natürlichen Lösungen, die für jeden verfügbar und erschwinglich ist. Hergestellt von einem nachhaltigen, ökologisch ausgerichteten Unternehmen“. Von Anfang an waren alle Inhaltstoffe der Naturkosmetikmarke rein natürlichen Ursprungs – sorgsam ausgewählt und bevorzugt aus kontrolliert biologischem Anbau. Die selbst entwickelten Wirkkompositionen sowie Herstellungsverfahren und alle Betriebsprozesse sind dem Ziel untergeordnet, als Marke und Unternehmen den CO2-Fußabdruck kontinuierlich zu reduzieren und so schließlich klimaneutral zu werden.

Insgesamt werden 25.000t für das Geschäftsjahr 2019 durch Entwicklungs- und Klimaschutzprojekte kompensiert. Eines davon ist das Waldschutzprojekt in Peru, das gleichzeitig den nachhaltigen Paranussanbau fördert. Mehr Informationen über dieses einzigartige Naturreservat gibt es unter folgendem Link: fpm.climatepartner.com/tracking/12310-1610-1001/de

Weiteres online auch unter: lavera.de/lavera-welt/nachhaltigkeit-engagement/nachhaltigkeit

*Bundesministerium für Wirtschaftsförderung und Entwicklung, Klimawandel Wald und Klima 2020

Ebenfalls empfehlenswert

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.